Blogparade Team Stempelwiese – Jahreskatalog 2017/2018

Das Beste daran, Demonstratorin bei Stampin‘ Up! zu sein, sind die Privilegien. Eins davon ist, dass ich einige Produkte aus dem neuen Jahreskatalog 2017/2018 schon einen Monat früher als meine Kunden bestellen kann. Und dieser neue Jahreskatalog ist das neue Thema bei Steffis Blogparade.
Blogparade Team Stempelwiese - Mai 2017Auch bei diesem Katalog war es wie meistens. Beim ersten Durchblättern (online) habe ich zwar einige Dinge gesehen, die sofort auf meiner Wunschliste gelandet sind, aber diese Wunschliste war überschaubar. Als ich endlich die Papierversion in den Händen hielt, habe ich Stempelsets gesehen, die ich vorher gar nicht wahrgenommen habe. Und meine Liste wurde immer länger.

Ein Paket hat aber gleich am Anfang meine Aufmerksamkeit geweckt – das Produktpaket „Gänseblümchengruß“. Ich hab schon ein, zwei, drei Karten mit dem neuen Set gebastelt, aber neulich auf Arbeit ist mir die Idee gekommen, das ausgestanzte Gänseblümchen als Schablone zu benutzen. Kaum war ich zuhause und mein Kind im Bett ging es ans Ausprobieren. Ich habe meine neue Lieblingsfarbe Himbeerrot verwendet. Und nach einigen Tests fand ich, dass Limette – eine der neuen In Colors – super dazu passt.

So habe ich die Karte gebastelt

Zuerst habe ich aus Schmierpapier ein paar Gänseblümchen ausgestanzt und diese auf meiner Grundkarte aus dem Farbkarton in Vanille Pur verteilt. Befestigt habe ich diese mit wieder ablösbaren Klebepads von UHU. Ich habe erst überlegt, ob ich etwas Snail verwenden kann, aber ich hatte Angst, dass man die Rückstände sehen würde.

Als nächstes habe ich die Schwammwalze genommen und mit Himbeerrot so oft über die Karte gerollt bis ich mit der Deckungskraft zufrieden war. Ich war erst etwas traurig, weil es trotz unterschiedlicher Walzrichtungen streifig war, aber nach dem Trocknen war es eine wunderschön einheitliche Fläche – als hätte ich die Gänseblümchen aus Farbkarton in Himbeerrot ausgestanzt. Nun habe ich meine Gänseblümchenschablonen entfernt.

Dann habe ich mir den Gänseblümchenstempel aus dem Set „Gänseblümchengruß“ genommen und die freigebliebenen Stellen bestempelt. Nun fehlte nur noch eine gute Idee für den Innenkreis der Blumen. Hier hat mich meine liebe Upline Melli von Stempelhausen auf eine gute Idee gebracht. Kleine Kreise aus dem Farbkarton in Limette ausstanzen und aufkleben. Für etwas Pepp habe ich Glossy Accents benutzt, aber das gibt es leider von Stampin‘ Up! nicht mehr. Kurz nachdem ich die Karte fertig hatte, habe ich gelesen, dass unser Präzensionskleber den gleichen Effekt hat. Er überzieht das Objekt (hier die Kreise) mit einer glänzenden Schicht, die auch ein wenig in die Höhe geht und so einen ganz kleinen 3D-Effekt erzielt.

Zu guter Letzt noch der Gruß. Die Karte selbst war schon unruhig, da würde ein gestempelter Gruß komplett untergehen, also habe ich erneut alle benutzen Farben aufgegriffen. Erst einen Streifen in Vanille Pur. Darüber ein etwas schmalerer Streifen in Limette und hier habe ich den tollen Gruß aus dem ebenfalls neuen Stempelset „Jahr voller Farben“ in der Farbe Himbeerrot gestempelt. Beide Streifen habe ich auf einander geklebt und diese dann mit den Dimensionals auf der Karte befestigt.

Irgendwie war mir das noch zu nackig also habe ich einige Lack-Akzente in Himbeerrot auf die linke Seite geklebt.

Ich finde, die Karte ist so super geworden. Mal sehen, wer diese bekommen wird. Und? Was ist euer Lieblingsprodukt aus dem neuen Jahreskatalog 2017/2018?

Schreibe einen Kommentar