Heiß geprägte Geburtstagsgrüße (Embossing)

Happy Birthday embosst

Inspiration findet man an den lustigsten Orten. Vor einiger Zeit habe ich ein buntes Schaufenster gesehen, was meine Aufmerksamkeit erregt hat. Ich fand das so schick, dass ich das für eine Geburtstagskarte benutzen wollte. Aber wie? Und dann habe ich gelesen, dass mit den neuen Stampin‘ Blends auch embosste Schrift bemalt werden kann. Na das ist doch ein Versuch wert!Happy Birthday embossing Inspiration

Also habe ich mich an meinen Basteltisch gesetzt und embosst, was das Zeug hält. Ich habe mir ein Stück Schwarzen Farbkarton (14,3 cm x 10 cm) genommen und ihn über und über mit dem Embossing Buddy eingerieben. Zuerst habe ich das große Happy Birthday aus dem Stempelset „Stylized Birthday“ in weiß in die Mitte des Farbkartons embosst.

Danach habe ich mir einige Geburtstagsstempelsets genommen und Sprüche und Bilder wahllos drum herum embosst. Am liebsten hätte ich alles zuerst mit Versamarkt gestempelt und dann den Embossing Fön angeschmissen, aber ich hatte Angst, dass ich die gestempelten Grüße verwische. Deswegen habe ich immer zwei oder drei Sachen gestempelt, embosst und dann weiter gemacht. Obwohl ich immer wieder den Embossing Buddy benutzt und auch kleine Pulverreste mit einem feinen Pinsel entfernt habe, sind leider trotzdem hier und da ein paar geschmolzene Pünktchen, die dort nicht hinsollen.

Verwendet habe ich vier verschiedene Stempelsets: „Alles Gute, Geburtstagskind“ und „Partyballons“ sind aus dem Hauptkatalog. Aus dem neuen Frühjahrskatalog habe ich die Stempelsets „Perfekter Geburtstag“ und „Alle meine Geburtstagsgrüße“ verwendet. Die zwei Stempelsets sind toll. Für das Set „Alle meine Geburtstagsgrüße“ gibt es ein Projektset, mit dem du 16 Karten basteln kannst – je vier Stück in vier verschiedenen Designs. Dieses Set zeige ich dir in einem späteren Beitrag. 

Als mir die Wünsche so gefallen haben, habe ich mit den Stampin‘ Blends über das Embosste gemalt. Leider funktionierte das Mischen hier gar nicht. Wenn man mit einer neuen Farbe über eine bereits gemalte rübergeht, nimmt man die erste Farbe weg. Deswegen sind die Übergänge etwas hart, aber mir gefällt die Karte trotzdem total gut. Allerdings sahen nur die Sprüche etwas nackig aus. Noch schnell einen Blick auf das Original. Ja, hier gibt es einen Rahmen, der alle Wörter und Bilder irgendwie zusammenhält und begrenzt. Diese Idee habe ich dann auch so ähnlich verwendet und habe mit einem Versamark Stift, den ich mir mal auf einer Kreativmesse gekauft habe, kleine Striche als Rahmen gezogen. Diese habe ich dann auch mit den Stampin‘ Blends bemalt.

Zu guter Letzt habe ich das komplette Blatt mit den Schaumstoffklebestreifen auf eine Flüsterweiße Grundkarte geklebt.

Ich finde die Karte ist einfach und dennoch mal was anderes. Mir gefällt sie super und ich überlege mir schon neue Projekte mit der Kombination aus Embossing und Stampin‘ Blends.

Schreibe einen Kommentar