Hintergrundpapier mit den neuen Aquarellstiften

Als ich das erste Mal den Frühjahr-/Sommerkatalog durchblätterte, dachte ich mir bei den Aquarellstiften, dass ich die nicht brauche. Ich habe welche einer anderen Firma und habe damit auch noch nicht ssooo viel gemacht. Aber dann kamen nach und nach die Werke anderer Demos. Und was soll ich sagen? Das schöne an Stampin‘ Up! ist doch, dass alle Farben genau zusammen passen. Das wollte ich auch bei den Aquarellstiften wissen. Also hab ich sie bestellt und gestern ein bisschen damit gespielt.

Schon vor Monaten habe ich die Rainbow Card von Pootles gepinnt und wollte so etwas ähnliches basteln. Bunt ist doch meine Lieblingsfarbe! Und als ich vor meinen neuen Spielsachen saß, ist mir dunkel diese Karte eingefallen. Und da dachte ich, dass bunt hinter den Kerzen bestimmt super aussieht. Das ist doch DIE Gelegenheit, gleich die neuen Stifte einzuweihen.

So habe ich die Karte gebastelt

Zuerst habe ich ein Stück Flüsterweißen Farbkarton in der Größe 10 cm x 14,3 cm genommen und in den unteren Rand die Kerzen mit unserer Bordürenstanze gestanzt. Wenn du sehen möchtest, wie die Kerzen sich so schön nebeneinander reihen, kannst du gerne einen Workshoptermin vereinbaren, bei dem ich dir das und noch viel mehr zeigen kann.

Danach habe ich mir ein Stück Farbkarton Seidenglanz in der gleichen Größe genommen und an der unteren Seite mit den Aquarellstiften kleine Kästchen in unterschiedlichen Farben gemalt – circa einen Zentimeter hoch und breit. Die Reihenfolge habe ich „frei Schnauze“ gewählt, so wie die Stifte gerade rumlagen. Nur die dunklen Stifte habe ich in der Schachtel gelassen. Dann habe ich den Aqua Painter genommen, ordentlich Wasser eingefüllt und mit der Pinselspitze die Farbe nach oben verteilt. So dass aus den Kästchen circa drei Zentimeter lange Streifen wurden. Das Papier gut trocken lassen!

Ich habe versucht, die Farben auch ineinander verlaufen lassen, aber irgendwie ist es dann so rausgekommen, dass hinter jeder Kerze genau eine Farbe liegt. In der Wartezeit (nichts für Ungeduldige!) habe ich mir überlegt, welche Farbe meine Grundkarte und der Gruß haben soll. Ich habe mich dann für Glutrot entschieden. Hach, das ist einfach meine absolute Lieblingsfarbe!

Bei dem Gruß habe ich mich für das große Happy Birthday entschieden, in das ich mich auf den ersten Blick verliebt habe. Bestellt habe ich ihn erst spät, weil ich ihn recht teuer fand. Und dann habe ich nicht schlecht gestaunt, dass es sich um ein Stempel auf Holz handelte. ich dachte, ich hätte etwas falsches bestellt, aber beim Durchblättern des Kataloges habe ich gesehen, dass es diesen Stempel nur als Holzvariante gibt (ja, ich weiß, Lesen ist manchmal von Vorteil).

Nachdem meine Aquarellmalerei endlich getrocknet war, habe ich diese auf die Grundkarte geklebt. Danach habe ich mit Dimensionals die Kerzenlage darauf geklebt. Zu guter Letzt noch ein paar Strasssteine und schwups war eine wunderschöne und schnelle Karte fertig.

Ich habe diese Karte meinen Freundinnen gezeigt und die erste Rückfrage war „Was ist das für ein Papier hinter den Kerzen?“ Ha! Kein Papier, sondern ein Hintergrund, den ich ganz alleine gemalt habe – mit den neuen Aquarellstiften von Stampin‘ Up!

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin begeistert! Deine Karte ist fantastisch! Voll mein Geschmack. In meinem Inneren Auge, bastle ich die Karte schon nach.

    Ach ja, der tolle Bordürenstanzer. Nach deinem Workshop ist der bei mir in der Prio-Liste weit nach oben gerückt. 😀

    Ganz liebe Grüße,
    Melly

Schreibe einen Kommentar